Mini-Auszeit vom Alltag mit Ethnotek: Botanischer Garten in Münster

  /  
30. Januar 2018

Pflanzen sind Balsam für die Seele. Grün, grün und noch mehr grün – wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich über kurz oder lang in einem tropischen Gewächshaus wohnen. Leider bin ich von diesem Schritt noch ein wenig pflanzliche Ausstattung und ganz viel Pflege-Erfahrung entfernt – aber man wird ja noch träumen dürfen. Und glücklicherweise gibt es Sublimations-Orte. Botanische Gärten zum Beispiel.

Botanischer Garten in Münster: Ruhe-Oase, Studienobjekt, Foto-Kulisse

Ich bin hoffnungslos vernarrt in botanische Gärten. Immer, wenn ich in eine größere Stadt komme und dort ein paar Tage zu verweilen gedenke, habe ich mich im Vorfeld über die eventuelle Existenz eines solchen Pflanzenparadieses erkundigt und bin in der ersten freien Minute auf dem Weg dorthin.

Was diese Orte einem geben können – man kann es fast nicht mit Worten greifen.

Frische Luft, wie sie nur gesunde Pflanzen produzieren können. Grün, das dem Auge schmeichelt und den Geist zur Ruhe bringt. Eine Atmosphäre der Ruhe (jedenfalls, wenn man sich nicht gerade an einem Sonntagmittag dort aufhält).

Im Botanischen Garten in Münster gibt es wunderschöne Tropenhäuser – die sind mir die liebsten der gesamten Anlage. Und manchmal (ich gebe es zu) laufe ich extra in den Garten, nur um durch die drei bis vier (je nachdem, wie viele geöffnet haben) Gänge zu wandeln.

In einem gibt es sogar (der Tag, an dem ich das entdeckte, zählt zu meinen glücklichsten, möchte ich pathetisch behaupten) eine Art Baumhaus, in das man sich hineinsetzen und den lieben langen Tag Pflanzen beobachten, zeichnen oder lesen kann. Wenn es einen Ort gibt, der das Paradies versinnbildlicht, ist dieser hier schon verdammt nahe dran.

Falls ihr es noch nicht probiert habt und eine ebenso spannende (Pflanzennamen lernen kann sehr spaßig sein!) wie entschleunigende Aktivität für eure Freizeit oder das Wochenende (nur eben nicht Sonntagmittag) sucht, kann ich euch einen Abstecher in einen nahegelegenen botanischen Garten wärmstens empfehlen.

Immer, wenn ich nach einigen Stunden Wanderung das schmiedeeiserne Tor wieder in umgekehrte Richtung passiere, fühlt es sich ein bisschen so an, als wäre ich aus einem Traum oder Paralleluniversum aufgewacht. Solche Orte sind Gold wert. Vielleicht sehen sie für euch anders aus (Büchereien gehören beispielsweise für mich auch dazu) – aber ich bin der Überzeugung, dass wir alle diese Plätze für uns brauchen.

Abgesehen davon liefern sie – ganz ohne Träumerei betrachtet oder jedenfalls mit weniger – stets verlässliche Motive für die Kameralinse. Ich liebe das Fotografieren von Pflanzen – wenn ihr mir auf Instagram folgt, wisst ihr das sicher. Pflanzen sehen immer fotogen aus, bewegen sich meist (es sei denn, es weht draußen eine starke Brise) wenig und beschweren sich weder über Dauer noch Qualität der entstanden Bilder. Die übrigens fast immer hochästhetisch werden. Bessere Modelle kann man sich nicht wünschen. Fast jedenfalls.

Von großen Rucksäcken und Wanderlust: Hallo, Raja!

Natürlich sind solche Ausflüge auch immer irgendwie ein Ersatz für ausgedehnte, aber irgendwie nicht stattfindende Urlaube. Schon lange träume ich von einer langen Wanderung durch pure Natur – wo, ist letzten Endes egal. Hauptsache, abgelegen, mit vielen Bäumen und einem langen Weg vor mir.

Für solche Zwecke haben wir nun auch endlich einen passenden Rucksack: Der Raja von Ethnotek* verdient seinen königlichen Namen vollauf und ist mit seinen 46 Litern Fassungsvermögen perfekt für große und kleine Abenteuer. Zur Not eben auch für einen Tagestrip in den botanischen Garten und anschließend zum Wochenendeinkauf.

Ein riesiges Fach verschlingt alles, was man an eventueller Ausrüstung, Verpflegung und neu erworbenen Lebensmitteln benötigt – und ist dabei natürlich besonders konzipiert für “richtige” Reisen quer über den Globus. Zahlreiche kleinere Taschen sorgen dafür, dass auch Klimbim wiederfindsicher verstaut werden kann.

Für digitale Nomaden perfekt: Fast alle 15-Zoller-Laptops sowie das 15- und das 17-Zoll-Mac Book Pro passen in die dafür vorgesehene gepolstere Innentasche. Dasselbe gilt dann natürlich auch für 13-Zoller.

Besonders schön an Raja – und Ethnotek generell – sind drei Dinge:

  • Raja besteht aus wasserabweisendem Nylon. Das macht ihn auch für nasskaltes oder schwülwarmes Wetter zum idealen Begleiter.
  • Ethnotek hat seine Rucksäcke so konzipiert, dass das Design sehr einfach geändert werden kann: Die von Hand produzierten bunten Muster werden mit Klettverschluss am Rucksack befestigt und können bei Nichtmehrgefallen einfach ausgetauscht werden. Oder man lässt den Rucksack schlicht schwarz. So wird die Freude – und damit auch wahrscheinlich die Lebensdauer – des Gefährten drastisch erhöht.
  • Die Muster der Rucksäcke werden in fairer Zusammenarbeit mit Produzent*innen in Ghana, Vietnam, Indien, Guatemala und Indonesien hergestellt. Im Zuge dieses Prozesses werden traditionelle Web-, Färbe-, und Nähtechniken bewahrt und die Stücke direkt von den Handwerker*innen gekauft. Ziel ist es, die Kultur der Handarbeitstechniken am Leben zu erhalten und vor dem Verschwinden zu bewahren.

Die Rucksäcke selbst werden vom Prototypen über das Schneiden und Nähen bis zum fertigen Teil unter fairen Bedingungen in Vietnam in einem einzigen Betrieb hergestellt. So bleiben flache Hierarchien gewährleistet und die Produkte müssen nicht unnötig viele Wege zurücklegen. Die Angestellten erhalten 142% des Mindestlohns in Vietnam – weil Mindestlohn nicht gleich existenzsichernder Lohn ist.

Welche Künstler*innen in den anderen Ländern hinter den schönen Mustern von Ethnotek stecken, könnt ihr unter anderem hier nachschauen.

ETHNO – TEK: Ethnotek is the fusion of two entities: Ethnology and Technology. [ETHNO] – Ethnology – Anthropology dealing chiefly with the comparative and analytical study of cultures. [TEK] – Technology – The methods and tools that a society has developed in order to facilitate the solution of its practical problems.

Und weil man von guter Arbeit auch überzeugt sein darf, gibt Ethnotek auf die Rucksäcke 30 Jahre Garantie. Gegen Vorlage der entsprechenden Nachweise kann ein Rucksack, der doch einmal defekt sein sollte, problemlos ausgetauscht werden.

Ich persönlich habe mich gleich in das dezente Schwarz-Weiß-Muster, das aus Indien stammt, verliebt – da ich glaube, es wird meinem minimalistischen Auge und meinen Muss-zu-allem-passen-Ansprüchen am ehesten und längsten genügen. Den Gedanken, dass ich es aber – falls das doch irgendwann nötig sein sollte – einfach austauschen kann (und bei noch späterem Bedarf wieder verändern kann), ist ein sehr beruhigender und einer, der (zusammen mit den Produktionsbedingungen) dazu beiträgt, dass ich das Konzept hinter Ethnotek absolut unterstützenswert finde.

Die Landschaft passt schonmal. Auch, wenn sie nur künstlich angelegt ist: Große Abenteuer können jetzt kommen! Ich freue mich übrigens auch auf die Zeiten, in denen lange Zugfahrten und Reisen in größere Städte über mehrere Tage nicht mit einem Sammelsurium an kleinen Taschen und Beuteln erledigt werden müssen (ein Graus, kann ich euch versichern!). Endlich passt alles in einen Rucksack.

Der sitzt übrigens sehr bequem am Rücken und kann durch eine schöne Polsterung auch lange getragen werden – ich habe bei Rucksäcken diesbezüglich aufgrund meines einigermaßen peniblen Rückens immer einige Zweifel; die hier aber (zumindest für mich) völlig unbegründet waren.

Gutschein-Code

botanischer garten, botanischer garten münster, ethnotek rucksack, ethnotek test rucksack, ethnotek rucksack test, fairer rucksack kaufen, öko-fairer rucksack, ethnotek test, botanischer garten münster

Und für den Fall, dass ihr auch noch einen großen oder mittelgroßen Begleiter für eure alltäglichen und nicht so alltäglichen Abenteuer benötigt, haben Ethnotek und ich einen Rabatt-Code für euch: Gebt ihn einfach am Ende des Bestellprozesses ein und ihr erhaltet 10% Rabatt auf euren Rucksack.

Natürlich könnt ihr ihn auch für eine Bauchtasche, ein Portemonnaie, eine Pouch, eine Umhängetasche oder ein anderes der schönen Reise-Unterstützer von Ethnotek einlösen. Der Gutscheincode ist bis zum 1. April 2018 gültig.

Wisst ihr schon, was ihr am spannendsten findet?

*Transparenz: Für diesen Beitrag wurde mir ein kostenloser Rucksack der Sorte “Raja” zur Verfügung gestellt. Ich danke herzlich! Wie immer gilt jedoch: Ich empfehle nur, was mich überzeugt.

JENNI MARR
Wanderin im Geiste, mit der Nase im nächsten Buch, nie so ganz zuhause und doch immer da.
KOMMENTARE

Hallo Jenni,
ich liebe botanische Gärten. Auf jeder Reise durch europäische Städte ist auch ein Abstecher in so eine grüne Oase dabei. Man ist einfach in einer anderen Welt und danach ist man einfach nur entspannt und glücklich. Dein Blogpost hat dieses wohlige Gefühl in mir wieder wachgerufen. Danke 🙂

Liebe Grüße
Tanja

Liebe Tanja,

ach, ich kann dir so gut nachfühlen!
Leider habe ich bisher noch viel zu wenige dieser schönen Gärten gesehen und mir das allerdings bisher immer wieder auf die Bucket List für Städtbesuche gesetzt. So viel gibt es jedes Mal zu entdecken!
Und das Wandern durch das ganze Grün ist eine Entspannung ohnegleichen.
Es freut mich, dass der Artikel dir ein bisschen von diesem Gefühl zurückgeben konnte. 🙂

Liebe Grüße
Jenni

Hallo Jenni!
Der botanische Garten ist auch mein absoluter Lieblingsort in Münster!
Seine Magie zeigt sich auch darin, dass meine drei kleinen Söhne hier viel friedlicher sind als anderswo. Sie wandern immer ganz zufrieden alle Pfade entlangen und dann wird am See gepicknickt.
Aber das Baumhaus kenne ich noch gar nicht! Ist das in einem der Gewächshäuser?
Viele Grüße

Liebe Anna,

der botanische Garten ist ein absoluter Kraftort, den ich nicht missen möchte.
Immer, wenn Zeit ist, gehe ich dorthin und komme einigermaßen verwandelt wieder heraus. 🙂
Dass ihr als Familie auch so viel Freude dort habt, freut mich sehr!
Das Baumhaus ist in einem der tropischen Gewächshäuser, ja. Ein wenig versteckt, mitten in dem ersten oder zweiten auf der rechten Seite des Weges. Es ist nicht immer geöffnet, deswegen ist es ein wenig Glückssache, ob man hineinkann – aber es lohnt sich: Es gibt auch Wachteln! <3

Liebe Grüße an dich!
Jenni

Danke für die Vorstellung dieser Firma! Da ich einige Jahre in Viet Nam gelebt habe, war ich sehr neugierig. Ich habe auf der Ethnotek-Webseite nachgesehen, wo ihre Produkte in Hamburg verkauft werden. Heute habe ich sie mir in einem Laden in HH angeschaut. Sehen echt klasse aus und das Innenleben gefällt mir auch.

Liebe Kristin,

ich danke dir für deine liebe Rückmeldung und freue mich, dass dir Ethnotek genauso gut gefällt wie mir.
Ich liebe diesen Rucksack und möchte ihn nicht mehr missen müssen! 🙂

Liebe Grüße
Jenni