[Blog-Event] Die Leseliste

  /  
3. April 2016

DieLese-Liste1

Das Blog-Event “Bücher, die bewegen” ist nun zu Ende und ihr habt wirklich tolle Literaturtipps eingerecht!

Viele davon sind sofort auf meine “Muss-ich-lesen-Liste” gewandert und ich werde sie mir mit Sicherheit an einem gut einsehbaren Ort platzieren, damit ich meine guten literarischen Vorsätze nicht wieder vergesse.

Damit euch das auch nicht passiert, habe ich nun für euch – wie angekündigt – eine vollständige Liste mit allen eingereichten Beiträgen zusammengestellt. Ihr findet sie etwas weiter unten auf dieser Seite als PDF-Dokument zum Herunterladen, Ausdrucken und Mitnehmen.

Zuvor möchte ich allen von euch allerdings noch einmal herzlich für eure schönen Beiträge danken und alle Teilnehmer*innen der Übersicht und Fairness halber hier noch einmal vorstellen.

Eure “Bücher, die bewegen”

  • Die liebe Carola von twoodledrum hat uns “Vegan Cookies Invade Your Cookie Jar” vorgestellt. Mittlerweile bin ich ebenfalls stolze Besitzerin dieses Buches und weiß ganz genau, was Carola so daran schätzt. Wenn ihr ebenso keksverliebt seid wie wir beide es ganz offensichtlich sind und eine Schwäche für die richtigen, echten Cookies in allen denkbaren Variationsformen habt, dann seid ihr mit diesem Büchlein gut beraten! Danke, Carola!
  • Ich selbst habe euch eine Rezension zu “Wir sind Tier” mitgebracht. Eines der besten Bücher, die ich in der letzten Zeit unter die Augen bekommen habe, zeigt es doch sehr eindrucksvoll unsere nahe Verwandtschaft mit dem Tierreich – ja, sogar: dass wir eigentlich Tiere sind. Auch wenn wir das nicht wahrhaben wollen. Großartiges populärwissenschaftliches Sachbuchkino!
  • Elisabeths Beitrag (homemade deliciousness) hat mich unglaublich gefreut. “Tiere essen” von Jonathan Safran Foer war das Buch, das mich über Nacht zur Veganerin machte. Und unzählige weitere Menschen vom Vegetarismus überzeugte. Die Sprengkraft von Foers Worten ist gewaltig (das stellt er auch in seinen Romanen eindrücklich zur Schau) und ich finde es klasse, dass er sie in den Dienst der Aufklärung stellt.
  • Susanna von happymampf bringt uns farbenfrohes Leben ins Glas – mit der Buchvorstellung “Superfood Säfte”. Nicht nur, dass das Thema Nährstoffversorgung eines ist, das uns alle (egal, ob vegan lebend oder nicht) betrifft und interessieren sollte – auch trägt Susannas fröhlicher Schreibstil gleich dazu bei, dass wir uns noch mehr für buntes und vitaminreiches Trinken interessieren. Danke dir!
  • Etwas ganz besonderes ist das Buch, das uns MAMA (meinnameseimama) mitgebracht hat: Ein Roman, ein tierethischer Roman. Bis dato hatte ich gar nicht gewusst, dass es so etwas überhaupt gibt und nun bin ich ganz aus dem Häuschen und weiß – dieses Buch brauche ich. Es handelt sich um “We Are All Completely Beside Ourselfs”. Und worum es geht, das lest ihr am besten bei ihr selbst – ich könnte es nicht besser formulieren. Wirklich nicht.
  • Dagmar alias “Die GeschichtenAgentin” hat etwas vollkommen Neues in das Blogevent integriert, indem sie ein Buch über Unkraut und seine Wertigkeit im Garten beigesteuert hat: “Unkraut? Kein Problem!” Auf diese Idee bin ich selbst gar nicht gekommen. Und wer sagt eigentlich, dass Unkraut etwas Schlechtes ist? Danke, Dagmar!
  • Der Beitrag von Janine (Meine Welt der Bücher) hat mich besonders deshalb berührt, weil sie sich für die Blogparade entschlossen hat, etwas Persönliches von sich preiszugeben – was sie sonst eher mit Bedacht und wenig tut. Aber Janine ist überzeugte Veganerin (juhu!) und hat uns ein wunderbares Exemplar dafür, dass man ein Buch nicht nach seinem Umschlag (und seinem Titel) beurteilt, mitgebracht: “Skinny Bitch” ist alles andere als ein weiteres modehypendes, oberflächliches Frauenmagazingeplänkel. Hier geht es – man tut sich schwer damit, es zu glauben – um die Lügen und Tücken der Lebensmittelindustrie und die Begründung, warum es besser ist, keine Tiere zu essen. Danke Janine, für diesen tollen Beitrag!
  • Mein zweiter Beitrag für das Event (ihr durftet mehrere einreichen, habt ihr das gesehen?) ist ein ebenso kraftvolles wie aufrüttelndes und auch ein bisschen niederschmetterndes Buch: “Harte Kost”, geschrieben von Valentin Thurn und Stefan Kreutzberger. Genau – die, die “Die Essensvernichter” geschrieben und “Taste the Waste” gedreht haben. Die beiden wissen, wovon sie schreiben, wenn sie sich mit der Frage beschäftigen, wie 10 Milliarden Menschen zu ernähren sind.
  • Maria von widerstandistzweckmaessig hat ein hochinteressantes Buch für entschleunigte Lebensführung und ein gleichzeitiges Plädoyer für den Kampf gegen die Durchgeplantheit des Alltags für uns: “Das Leben ist keine To-Do-Liste” ist eigentlich ein sprechender und selbsterklärender Titel. Warum Maria aber ihn gewählt hat, solltet ihr bei ihr nachlesen.
  • Hach, an wem sind sie vorbeigezogen – die wahrscheinlich am sympathischsten und liebevollsten gestalteten Bücher der neueren veganen Szene? Ella Woodward begeistert mittlerweile Millionen mit ihrer Geschichte und ihren Rezepten – und ihrer umwerfenden Art. Daher freue ich mich sehr, dass Natalie (Yay For Today) uns den Beinahe-Klassiker “Deliciously Ella” vorstellt. Dieses Buch werde ich mir mit einem dicken Kreuz markieren! Danke, Natalie!

Ich danke allen, die teilgenommen haben, für ihre Einreichungen!

Zum Mitnehmen: Die Leseliste

Falls euch die vorgestellten Bücher auch so interessieren wie mich, könnt ihr sie euch ganz einfach abspeichern: Ich habe sie für euch in einer PDF zusammengestellt, die ihr euch

hier

herunterladen und abspeichern könnt.

Blog Event Die Leseliste

Ich habe mich sehr über die Begeisterung, die das Event bei euch ausgelöst hat, gefreut – und dass sich so viele von euch damit dem Thema beschäftigt haben oder das tun wollten – denn es sind leider nicht alle Beiträge von denen eingegangen, die gerne einen verfasst hätten. Zeitmangel ist irgendwie ein Dauerproblem, wer kennt das nicht? Obwohl ich sehr neugierig darauf wäre, was wir sonst noch für spannende Literaturtipps erhalten hätten, freue ich mich dennoch, dass so viele Beiträge zusammengekommen sind und möchte mich bei allen Schreiberlingen herzlich bedanken!

Lest bewegende Bücher!
Lest viel, lest gute Bücher – denkt nach und reflektiert!
JENNI MARR
Wanderin im Geiste, mit der Nase im nächsten Buch, nie so ganz zuhause und doch immer da.
KOMMENTARE

Hallo!
Zu der zweiten angekündigten Rezension (es wäre ‘Bait the Trap’ gewesen) bin ich leider nicht gekommen – das wussten die Kindergartenviren zu verhindern 😉
Dein Event hat auf jeden Fall zu einer interessanten Bücherliste geführt! Da muss ich noch ein bisschen schmökern.

Ich möchte dir gerne den Fair zu Pfoten-Award “überreichen”.
Hier mein Artikel dazu

https://meinnameseimama.com/2016/04/20/jetzt-einmal-im-ernst-tierischen-ernst-der-fair-zu-pfoten-award/

Seinen Ursprung hat der Award hier:

[…] blogger, die auf ihrem blog als verantwortungsvolle tierfreunde zu erkennen sind und ihre lieben vierbeiner auch fair und mit respekt behandeln, bekommen den “fair zu pfoten award” verliehen:
https://campogeno.wordpress.com/2016/04/01/bist-auch-du-fair-zu-tieren/

Lieber Gruß, M.Mama

Liebe M.Mama!

Die zweite geplante Rezension (böse, böse Kindergartenviren-die-immer-zur-unpassendsten-Zeit-kommen!) klingt auch sehr spannend! Vielleicht hast du Muße, das Buch auf deinem Blog vorzustellen? Es würde mich brennend interessieren! (Derzeit lese ich mich allerdings fleißig durch 10 Bücher, die für die Literaturseminare durchgearbeitet werden müssen – aber danach geht es mit tierethischer und kochbücherartiger Lektüre weiter.)

Ich danke dir ganz, ganz herzlich für dein Fair-Pfoten-Award! Das ist ja eine tolle Auszeichnung – ich fühle mich geehrt, dass du mich nominiert hast! 🙂
Ach, ich hoffe, ich schaffe es irgendwann einmal, alle Nominierungen fair und gerecht abzuarbeiten – ich habe wahrlich schon ein sehr schlechtes Gewissen deshalb. Sei’ mir also bitte nicht böse, wenn meine Antwort ein bisschen auf sich warten lässt, ja? 🙂

Liebe Grüße
Jenni

Die Buchbesprechung möchte ich auf jeden Fall einmal nachholen (sobald ich es geschafft habe, das Buch aus meiner alten Wohnung zu holen).
Ich wünsche dir noch viel Erfolg mit den Literaturseminaren und freue mich schon, wenn du einmal Zeit findest, dir die Award Fragen anzusehen 🙂
Lieber Gruß, M.Mama

Hey Jenni,
auch ich möchte mich noch ganz herzlich bei dir bedanken für die zusammengestellte Liste. Ich werde sie mir gleich noch in aller Ruhe durchsehen und schauen, was ich davon alles lesen möchte. 🙂 Wenn ich mir die Welt heute so ansehe, finde ich, dass der Umwelt- und Tierschutz immer wichtiger werden sollte und wenn solche Bücher ihren Teil dazu beitragen können, dann bin ich mehr als froh darüber, mit meinem Beitrag Teil dieser großartigen Aktion sein zu dürfen.
Vielen Dank! ♥
Alles Liebe,
Janine

Hallo Janine!

Es freut mich sehr, dass dir das Blog-Event gefallen hat! Ich finde, es sind wirklich tolle Empfehlungen zusammengekommen und freue mich über jeden einzelnen Beitrag. 🙂

Du hast absolut recht – Themen wie Umwelt- und Tierschutz sind hochaktuell und -brisant, sodass es eigentlich nicht genug gute Bücher geben kann, die sich in angemessener Weise damit auseinandersetzen. Ich bin jedenfalls froh, dass wir hier einen kleinen Fundus geschaffen haben und danke dir auch noch einmal herzlich für’s Mitmachen! 🙂

Liebe Grüße
Jenni

Was für eine tolle Leseliste! 🙂 Ich muss ja zugeben, obwohl ich Bücher liebe und mittlerweile schon länger vegan lebe, habe ich noch kein einziges(!) Buch gelesen, dass sich mit den Themen Tierethik und Veganismus auseinandersetzt. Es wird höchste Zeit! Ich freue mich schon, demnächst einige Bücher der Leseliste in Angriff zu nehmen. 🙂

Hallo Monika!

Ich finde die Liste, die aus dem Blog-Event enstanden ist, auch klasse! Es sind so viele tolle Vorschläge zusammengekommen! Dann hast du ja hier schon einmal ein paar Ideen zum Reinlesen bekommen. 🙂

Ich hoffe, eingie der Bücher gefallen dir – und vielleicht stößt du demnächst ja auch auf eines, das unbedingt empfehlenswert ist? Dann lass’ es uns unbedingt wissen! 🙂

Liebe Grüße
Jenni

Liebe Jenni,
vielen vielen Dank, dass du diese Blogparade ins Leben gerufen und so viel Arbeit hinein gesteckt hast! Es hat mir wirklich Spaß gemacht, einen Beitrag beizusteuern und ich werde auf jeden Fall meine Buchwunschliste um einige Titel erweitern!
Liebe Grüße,
Natalie

Liebe Natalie!

Es freut mich sehr, dass dir die Blogparade gefallen und Spaß gemacht hat! Da habe ich schon ein wesentliches Ziel erreicht. 🙂
Ich danke dir aber auch noch einmal für deinen wundertollen Beitrag, der auf keinen Fall fehlen durfte. Nun muss ich mir das Buch mehr denn je besorgen. 😉

Liebe Grüße
Jenni

Das ist aber ein schönes Überblick über so viele Bücher. Ich glaube, meine Buch-Wunschliste wird gleich wieder ein Stück länger sein 😉
Liebe Grüße

Hallo Tabea!

Ich danke dir – bei mir ist genau dasselbe eingetreten. 😉

Liebe Grüße
Jenni

Ich ärgere mich, dass ich die Blogparade nicht wahrgenommen habe. Skinny Bitch ist auch auf meiner Liste, ein Buch das mich sehr beeindruckt hat ist: “Anständig essen” von Karen Duve, es hat mich sehr beeindruckt und mich ganz bewusst meine Essgewohnheiten beleuchten lassen.

Liebe Grüße, Bee

Hallo Bee!

Oh – das ist schade! Ich hätte dich auch sehr gerne dabeigehabt. 🙂
“Anständig essen” ist mir ebenfalls schon mehrfach über den Weg gelaufen und ich glaube, es ist wirklich ein spannendes Buch. Danke für deinen ergänzenden Tipp!
Das nächste Mal wird es aber bestimmt etwas mit der Teilnahme – falls dich das Thema der Blogparade dann auch interessiert, versteht sich. 😉

Liebe Grüße
Jenni