Von gutem Tee und der Kunst, zu entspannen [Anzeige + Gewinnspiel mit Pukka Herbs]

  /  
5. November 2017

Ich gehöre zu der Gattung Mensch, der Entspannen wahnsinnig schwer fällt. Die den Terminkalender voller bunter Schriftzüge hat, die drei Mal durchgestrichen und in neuer Abwandlung wieder hingeschrieben wurden, die manchmal vor lauter Arbeit nicht wissen, wo sie anfangen und wo sie aufhören sollen und die abends mit einem Schädel voller Chaos sich im Bette umherwälzen und nicht einschlafen können.

Und wenn sie dann schlafen, dann schlafen sie den Schlaf der Gerechten.

Meint: Man kann mich quasi entführen und ich würde es nicht mitbekommen. (Nicht, dass das eine Einladung sein sollte…)

Es wird kalt – packen wir die Kräuter-Tees aus!

Und auf der anderen Seite gehöre ich zu denen, die, sobald die Temperaturen unter 20°C fallen, an der Teetasse kleben wie festgeleimt. Wenn sich das erste Blatt verfärbt hat, habe ich schon den Kräuter-Tee-Vorrat entstaubt, meine Lieblingstasse auf Hochglanz poliert und den Wasserkocher entkalkt.

Und dann geht das Sich-durch-neue-Sorten-Probieren jedes Jahr auf’s Neue los – und ich liebe es!

Bis vor nicht allzu langer Zeit habe ich allerdings stets einen Bogen um Kräuter-Tees und alles, was verdächtig zu gesund aussah, gemacht und mich mit Vorliebe an möglichst süße Früchte-Tees gehalten. Dass zum einen Kräuter-Tees auch süß sein können und ich zum anderen einen ganzen Haufen positiver Eigenschaften, die in den Kräutern steckt, verpasst habe, ist mir erst spät aufgefallen.

Entspannung mit den richtigen Tee-Sorten

Noch später ist mir allerdings klar geworden, dass viel Arbeit nicht unbedingt glücklich macht und Entspannung wie Luft zum Atmen in jeden guten Alltag gehört. Einige von euch werden mitbekommen haben, dass es mir in letzter Zeit nicht so gut ging – und das hing unter anderem ganz wesentlich damit zusammen, dass ich verlernt hatte, wie das ist: zu entspannen.

Die Seele baumeln zu lassen. Achtsamkeit, Selbstliebe und solche Dinge – sie kommen gerne im hektischen Alltag auch und gerade einer (Berufs-)Kreativen gerne mal zu kurz. Und dann ist es mit dem Nervendurchbrenneffekt nicht mehr allzu weit her.

Ich möchte weder den Teufel an die Wand malen noch Mitleid erheischen: Jede*r von uns kennt solche Phasen, hat sie selbst schon einmal durchlebt und ist (hoffentlich) gestärkt daraus hervorgegangen. Was mir aber ganz ernsthaft dabei geholfen hat, ist das Ritual, den Tag mit viel Tee zu beginnen und zu beenden.

Und es ist gerade kräutriger Tee, der besonders entspannt und dafür sorgt, dass ich ruhig in den Tag hinein- und langsam auch ihm hinausgleiten kann. Die Bio-Tees von Pukka habe ich deswegen seit Jahren sehr gerne getrunken – und gerade die beiden Sorten “relax” und “night time” sorgen mit ihren Kompositionen dafür, dass der Tee nicht unangenehm bitter (sondern vielmehr wohltuend süßlich) schmeckt und spürbar beim Entspannen hilft.

relaxnight time
100% biologische Teemischung aus Zutaten ethischer Herkunft, natürlich koffeinfrei. Kamillenblüten (18%), Süßholzwurzel, Süßer Fenchelsamen (12%), Wilder Fenchelsamen (12%), Haferblütenspitzen, Kardamomkapsel, Ingwer, Eibischwurzel (10%).
100% biologische Teemischung aus Zutaten ethischer Herkunft, natürlich koffeinfrei. Haferblütenspitzen (30%), Süßholzwurzel, Kamillenblüten, Lavendelblüten (14%), Lindenblüten (10%), Baldrianwurzel, Grüne Rama Tulsiblätter

Der Night-Time-Tee verfehlt seine Wirkung bei mir übrigens absolut nicht: Auch nach dem stressigsten Tag wird mein Kopf klar und meine Glieder schwer, nachdem ich ein oder zwei Tassen davon getrunken habe. Ich glaube ja, das hängt mit dem Baldrian zusammen.

Was ist das Besondere an den Tees von Pukka?

Ich wollte wirklich Aufmerksamkeit für die Wunder von Pflanzen generieren und wusste, dass eine großartige Möglichkeit dafür die Gründung eines Unternehmens sein würde, das Kräuter in den Mittelpunkt stellt.“ (Sebastian Pole)

Pukka kommt aus dem Hindi und bedeutet ‘echt, ursprünglich, authentisch’. Das wollten die beiden Gründer sein, als sie ein Unternehmen schufen, das sich ganz auf die Heilkraft der Pflanzen – und insbesondere der Kräuter – spezialisierte.

Pukka Herbs, Pukka, Pukka Tee, Pukka Nahrungsergänzungsmittel, Nahrungsergänzungsmittel vegan, Pukka vegan, Pukka Produkte, Pukka Teesorten, Pukka Entspannung, Pukka Relax, Pukka Kräuter, Pukka Night Time

Daraus ist Pukka geworden – ein Teeproduzent, der sich verschiedenste ethisch-ökologische Grundsätze auf die Fahnen geschrieben und entsprechende Schritte zur Umsetzung in die Wege geleitet hat:

  • Pukka produziert 100% zertifiziert CO2-neutral.
  • Die Tees werden in kompostierbare Beutel ohne Klammern verpackt.
  • Pukka führt keine Tierversuche durch.
  • Investiert wird in Fairhandels-Prämien zur Förderung der Lieferant*innen
  • Die Tees sind sämtlich biozertifiziert, 27 von 40 Sorten sind Fair-Wild-zertifiziert, alle Tees sind Fair-for-Life-zertifiziert. Eine Fair-Wild-Zertifizierung garantiert, dass die verwendeten Kräuter nachhaltig geerntet und die Lieferant*innen fair entlohnt werden. Fair for Life ist ein Fairhandels-Schema, das als eines der gerechtesten auf der Welt gilt und jedem Mitarbeitenden am Produkt faire Entlohnung garantiert.
  • Das Unternehmen wird mit erneuerbaren Energien versorgt.
  • 1% for the Planet: Als Mitglied der Initiative spendet Pukka 1% des Umsatzes in ökologische Projekte auf der ganzen Welt.
  • Ziel: Bis 2030 soll die gesamte Lieferkette CO2-neutral agieren.

Wenn das Immunsystem schwächelt…

Seit neuestem hat Pukka, das ja vor allem eben durch die wohlschmeckenden und -tuenden Tees bekannt geworden ist, auch Nahrungsergänzungsmittel im Angebot: Insgesamt vier unterschiedliche Sorten, in denen die Wirkstoffe der Pflanzen nach Firmenaussage so gebündelt wie nie zuvor auftreten und darum für den menschlichen Körper noch leichter zu resorbieren (= aufzunehmen) sein sollen, bereichern nun das Sortiment von Pukka.

Und das funktioniert durch das (mittlerweile patentierte) Wholistic™-Extraktionsverfahren, das die gesamte Bio-Pflanze nutzt und mit einem Hochdruckextraktionsverfahren arbeitet – was garantiert, dass die Wirkstoffe auch alle im fertigen Produkt ankommen. Das bedeutet, dass nicht nur die Tees, sondern zusammen mit dem Nahrungsergänzungsmittel das gesamte Sortiment von Pukka Bioqualität besitzt.

Für meine schlaflosen Nächte habe ich – passend zum Tee – das night time-Mittel ausprobiert – nicht, ohne mit einer gewissen Portion Skepsis an die Sache heranzugehen. Denn normalerweise stehe ich allem, was irgendwie künstlich abgepackt daherkommt und ein Nahrungs-Substitut zu sein verspricht, zunächst einmal distanziert gegenüber.

Da ich mir allerdings sicher war, dass bei Pukka weder unnötige Chemie noch Inhaltsstoffe, deren Namen ich nicht aussprechen kann, im Produkt vorhanden sein würden, beschloss ich, dem Ganzen eine Chance zu geben.

Inhaltsstoffe: Baldrianwurzel (20%), Ashwagandha-Wurzel (20%), Gotu-Kola-Blätter, Weißdornbeeren, Muskatnuss, Bhringraj-Blätter, Fenchelsamen, Gemüsezellulose-Kapseln (Hydoxypropylmethylcellulose)

Die zu einem Pulver zermahlenen Kräuter werden entweder mit Wasser oder dem Night-Time-Tee von Pukka vermengt getrunken. Beide Produkte in Kombination haben an manchen Abenden dafür gesorgt, dass meine körpereigenen Ruhe-und-Entspannungs-Mechanismen, die normalerweise äußert spät einsetzen, mit sofortiger Wirkung aktiviert wurden und ich Mühe hatte, aufrechten Hauptes vor der Tastatur sitzen zu bleiben.

Es ist vielleicht keine Glanzleistung, wenn dich Tee plus Nahrungsergänzungsmittel mit vielen Kräutern drin zum Entspannen gewissermaßen zwingen müssen – aber ich empfinde diese Methode des signalisierten Feierabends als eine, die mir durchaus zuträglich ist und die ich mir ein wenig zum Ritual gemacht habe.

Wichtig zu wissen finde ich außerdem, dass das night-time-Nahrungsergänzungsmittel nicht nur einen Haufen hochwirksamer Kräuter enthält, sondern auch eine natürliche Jodquelle ist. 20% des Tagesbedarfs können mit 1-2 der Kapseln abgedeckt werden und speisen sich vor allem aus der Ashwagandha-Wurzel. Für mich, die ich im (selbst diagnostizierten) Verdacht stehe, einen leichten Mangel zu haben, eine bequeme Strategie, das Spurenelement zu supplementieren.

Von Mittelchen und Natürlichkeit

Ich möchte anmerken: Ich bin kein Fan von Mittelchen für jedes Zipperlein. Ich besuche eine Apotheke nur, wenn ich wirklich nicht drumherum komme (außer, ich benötige Basic-Zutaten wie ätherische Öle oder andere Dinge für die DIY-Less-Waste-Küche) und meine Ärzte konsultieren mich regelmäßig, dass ich doch bitte endlich mal wieder zum Durchchecken…

Kurzum: Ich glaube, der menschliche Körper kann viel alleine schaffen – wenn wir ihn nur lassen. Und ihn mit gesunder, vollwertiger Ernährung, ausreichend Bewegung und einem allgemein ausgeglichenen Leben unterstützen. Manchmal ist aber vor allem Letzteres gar nicht so einfach – und dann finde ich den Griff zum biozertifizierten Einschlaf-Tee samt ayurvedischer Kräutermischung im Kapselformat immer noch besser als denjenigen zur Schlaftablette.

Mir jedenfalls haben die Tee-Kompositionen sehr geholfen, einen natürlichen Arbeits-Stopp-Rhythmus in meinen Tag zu integrieren. Und dafür bin ich sehr dankbar. Und dass es nicht nur mit dem Teetrinken, sondern auch und gerade mit den Inhaltsstoffen der Tee-Sorten (und des Kapsel-Inhalts) zusammenhing, weiß ich als leidenschaftliche Tee-Trinkerin sehr genau. Längst nicht alle Tees haben diese extrem entspannende Wirkung auf mich – wenn auch einige andere Kräuter-Tees sehr nahe herankommen, wie ich zugeben muss.

Gewinne eines von zwei entspannenden Tee-Sets von Pukka!

Ich weiß – der Bruch ist unelegant an dieser Stelle. Aber falls es auch Arbeitswütige oder schlaflose Seelen unter euch gibt, haben diese hier die Möglichkeit, eines von zwei Tee-Sets von Pukka mit den Sorten “relax” und “night time” zu gewinnen!

Das Gewinnspiel ist beendet und über die Tees dürfen sich Benita und Siggi freuen! Herzlichen Glückwunsch!

So nimmst du teil:

  • Du hinterlässt mir hier einen Kommentar, in dem du mir deine Strategien zum Entspannen und Abschalten verrätst. Hast du überhaupt welche? Funktionieren sie gut?
  • Du folgst mir auf einem meiner sozialen Kanäle (welchen, darfst du dir aussuchen – schreib’ nur bitte deinen Nutzernamen dazu, damit ich dich zuordnen kann). Falls du Social Media nicht nutzt, reicht es natürlich auch, wenn du gerne so hier mitliest.
  • Das war es auch schon!
  • Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am 10.11.2017 um 23:59 Uhr.
  • Beachte weiterhin die übrigen Teilnahmebedingungen.

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen und wünsche euch viel Glück im Lostopf!

Pukka Herbs, Pukka, Pukka Tee, Pukka Nahrungsergänzungsmittel, Nahrungsergänzungsmittel vegan, Pukka vegan, Pukka Produkte, Pukka Teesorten, Pukka Entspannung, Pukka Relax, Pukka Kräuter, Pukka Night Time

JENNI MARR
Wanderin im Geiste, mit der Nase im nächsten Buch, nie so ganz zuhause und doch immer da.
KOMMENTARE

Zur Zeit ist es tatsächlich Sport. Bin selbst ganz überrascht…

Mir helfen tatsächlich auch die ganz bewusste Tasse Kräuter- oder Kamillentee zum absndbrot oder dann später zum Lesen auf dem Sofa. Am besten komme ich zur Ruhe, wenn sämtliche Screens mindestens eine Stunde vor dem schlafen dunkel sind und ich in meinem bullet Journal den tag noch mal Revue passieren lasse oder hochbringe Kleinigkeit lese.

Ich entspanne am besten, wenn ich auf dem Sofa liege, meiner Katze die Ohren kraule und ihr Schnurren höre. 😀 Das klappt immer!

Entspannen kann ich gut beim Kochen, sowie bei einer Stunde Yoga. Ganz neu für mich entdeckt habe ich Klangschalenmeditation, bei der man wirklich ganz weit weg vom Alltag ist. Was beim Yoga und in der kalten Jahreszeit nie fehlen dard ist eine Tasse Tee. Würde mich freuen die beiden Sorten testen zu dürfen!!

Am allerbesten kann ich mich zurzeit entspannen, wenn ich Sport machen gehe oder mir einen Tee mache und ein gutes Buche lese oder höre. Was auch super bei mir funktioniert ist aquarellieren, dass hat für mich einfach etwas sehr meditatives.
Leider klappt das zur Zeit überhaupt nicht.
Ich würde mich sehr über das Pukka Paket freuen 🙂
Lg @kiateys

Huhu liebe Jenni,
ich denke, mit diesem Blogpost sprichst du vielen Menschen aus der Seele. Das abendliche Abschalten fällt oft nicht so leicht, das kennt wohl jeder, wenn das Gedankenkarussell sich dreht und dreht … Tee zum Herunterkommen ist daher fabelhaft. Mir hilft vor allem, ab einer bestimmten Uhrzeit: Laptop aus. Handy aus. Kein Internet mehr. Sondern “old-school” einen schönen Film sehen, ein Buch lesen, sich unterhalten, eine Tasse Tee oder ein Glas Rotwein dazu. Und Meditation. Das ist überhaupt meine Entdeckung des Jahres ;-).
Ach ja, am Gewinnspiel teilzunehmen, ist mir gar nicht so wichtig (ich kenne und liebe die Tees von Pukka eh), ich wollte einfach nur mein Feedback hier lassen :-).
Liebe Grüße
Bianca

Hi,

in Gegensatz zu dir bin ich eigentlich schon immer ein Tee-Fan. Auch von Kräutertees.
Ab und an dürfen die abends auch bei meiner Einschlaf-Routine dabei sein.
Generell versuche ich, den Laptop und möglichst auch mein Handy zwei Stunden vor dem Einschlafen auszuschalten bzw. nicht mehr benutzen. Dann etwas entspanntes machen, lesen, mit einer Freundin telefonieren oder spazieren gehen und wenn ich noch voller Energie bin, evtl. eine Runde laufen mich auszupowern. Dann geht das Einschlafen ziemlich gut.
Gruselige Serien vermeiden und ein gleichmäßiges Schlafmuster über die Woche helfen auch.

Alles Liebe
Mila

instagram: itsmydaytoday_blog

Hey Jenni 🙂

Tatsächlich entspanne ich im Moment abends öfter bei einer Tasse Pukka Tee, ich liebe ayuvedische Tees, so so gut! 😉
Allerdings gibt es für mich wirklich nichts entspannteres als Menschen um mich zu haben, die mir gut tun, das ist das Allerschönste!

Ganz liebe Grüße 🙂
Rahel

Ich entspanne am allerallerbesten in der Badewanne – am liebsten mit meinem Badeschaum mit Mandelduft. 🙂

Hallo Jenni,

ich möchte nicht teilnehmen an dem Gewinnspiel.
Ich rege an, Tee aus dem Teefachhandel zu kaufen, sein eigenes Gefäß mitzunehmen und lose Teeblätter dorthineinfüllen zu lassen. Ein schlichtes Stahlteesieb tut den Zweck auch für eine einzelne Tasse, oder für eine Kanne, je nach Belieben. Keine Verpackung, kein Marketing, kein Gedöns. Schmeckt wunderbar. Wer die ganzen Entspannungskräuterchen als Tee haben möchte: Sucht mal nach einem Kräuterladen. Auch dort lässt es sich wunderbar mit eigenem Glas oder Beutel einkaufen, Tee wie oben beschrieben zubereiten.
Geschmack: 1A
Verpackung: 0
Aufwand: Niedrig, da große Mengen in eine Dose oder Glas passen statt kleine Mengen in viel bedrucktes Papier, das im Papierkorb landet.

Liebe Monika,

danke dir für deine wertvolle Anregung, die ich so vollkommen unterschreiben kann.
Wir kaufen ebenfalls sehr gerne und sehr viel Tee im Unverpackt-Laden ein und lieben die Auswahl, die es dort gibt (im Tee-Fachgeschäft wird die natürlich noch einmal in erweitertem Maße vorhanden sein).
Gerade der Punkt mit der Verpackung ist mir natürlich auch sehr wichtig, weshalb ich selbst wenig abgepackten Tee konsumiere – aber manchmal doch nicht auf schöne Kompositionen verzichten mag. Das ist dann immer auch ein Gewissenskonflikt, dessen Entscheidung meist zugunsten des losen Tees, manchmal aber auch zugunsten der Teebeutel fällt – da bin ich ganz ehrlich.
Generell bin ich ebenfalls für mehr Großpackungen – vielleicht auch und gerade bei den etablierten Unternehmen.

Liebe Grüße
Jenni

Hallo Jenni, vielleicht interessiert Dich folgender Artikel: http://www.taz.de/!5450439/
Schönen Gruß, Antonia

Hallo Jenni,

Ob ich so richtig entspannen kann, weiß ich eigentlich gar nicht. Zur Zeit bin ich mit sehr vielen Problemen konfrontiert und wenn ich mal nicht daran denke möchte, dann mach ich mir einen schönen Tee oder auch mal Kaffee, setz mich auf die Couch und gucke ein oder zwei Folgen einer Serie, die ich gerne mag. Oder ich backe Brot oder Kuchen, das klappt auch 🙂 VlG, Elke

Das mit dem Entspannen und dem Feierabend machen ist leider noch eingroßes, großes Thema, das mir sehr schwer fällt, ich aber unbedingt ändern möchte. Tendenziell versuche ich immer meinen Zustand/Umstand zu ändern; meistens mit einer Dusche und damit einen cut zu machen. Danach mache ich ein wenig Yoga, koche mir etwas und versuche mich im achtsamen essen oder male auch ganz gerne.
Ich folge dir auf instagram (loelleken) und bin ein begeisterter Blogleser.
Alles Gute für dich!
Liebe Grüße Leonie

Am besten entspanne ich im Garten bei meinen Hühnern. Einfach nur beobachten wie sie sich im Staub baden, oder auf dem Boden umherscharren beruhigt mich ungemein 🙂 Sie sind so putzig und immer gut drauf. Ihre hohen Bogboglaute vertreiben jede schlechte Stimmung und machen den Tagesstress vergessen. Für mich die besten Entspannungs-Haustiere, die es gibt 🙂 Ich folge dir bei WordPress als Herbalecca

Hallo,
ich entspanne total gerne beim basteln. Auch wenn da oft nichts gescheites rauskommt, hilft es mir einfach mal abzuschalten. Oder aber abends gemütlich mit einer Tasse Tee und dazu ein tolle Buch. Das hilft auch. Allerdings habe ich gerade abends Probleme zur Ruhe zu kommen. Ich kann nicht nicht einfach hinsetzen und nichts tun.. Ich muss immer was machen, stehe oft nochmal auf, um doch noch was zu erledigen. Was gerade nachts ein Problem ist. Denn dadurch fällt es mir total schwer einzuschlafen.
Ich habe bisher immer so mit gelesen, aber ich folge dir jetzt auch bei Facebook (Kloby Swenja Maier) und per Bloglovin.
Liebe Grüße
Swenja

Liebe Jenni,
mir fällt gerade in letzter Zeit Entspannen sehr schwer. Ich trinke abends fast immer Kräutertee, mache meine Yoga-Abend-Routine, Zirbenöl auf dem Kopfkissen usw. und dennoch kann ich oft nicht Ein- bzw. Durchschlafen. Vielleicht ist dies auch ein wenig genetisch bedingt, denn meine Mutter hat ähnliche Probleme. Wenn mal wieder gar nichts geht, stehe ich auf und lese, bis mir die Augen zufallen. Manchmel hilft das. Ich habe mir vorgenommen, wann immer möglich, abends noch eine Runde schnell spazieren zu gehen. da mir das tagsüber sehr gut tut.
Ich nutze nur Pinterest und folge dir dort als Lisa.liest.
Liebe Grüße
Lisa

Ich entspanne am besten beim yoga, laufen, in der badewanne oder einer heißen tasse tee. Ein ritual, das ich jden tag mache habe ich aber nicht, vielleicht hat der tee von pukka das zeug zur abendlichen routine 🙂
Ich folge dir auf instagram @_johannaelisabeth_

Liebe Jenni, schön, dass Pukka nicht nur anscheinend lecker schmeckt sondern auch so eine tolle Firmenphilosophie hat. Ich bin übrigens nicht nur in der kalten Jahreszeit in Tee-Fan. Tee ist mein “Trinkwasser” und bei uns wird mindestens einmal täglich eine große Kanne Tee aufgebrüht. Da bin ich immer auf der Suche nach tollen Mischungen – vor allem Kräutertee liebe ich sehr. Daher sprinte ich auch gerne in den Lostopf – ich folge dir auf Instagram und den Blog habe ich auf Bloglovin abonniert 😀 Liebe Grüße *thea

Achso und zum Entspannen hilft mir natürlich auch eine große Tasse Tee, Kerzenlicht und ein gutes Buch oder eine Serie. Auch ein gemütlicher Kochabend mit leckerem Soulfood gehört dazu 😀

Liebe Jenni,
so eine richtige Strategie habe ich leider noch nicht, aber wenn ich merke, dass ich dringend eine Pause brauche, mache ich mir einen guten Tee (momentan einen von Rituals, den ich geschenkt bekommen habe. Leider sind die Beutel aus irgendwas kunststoffmäßigem:/) und kuschel mich mit einem Buch auf mein Sofa und lese ein Paar Stunden. Das hilft meistens. Oder ich mache einen Ausflug mit einem lieben Menschen, um mich auf andere Gedanken zu bringen.
Ich würde mich sehr über das Tee-Set freuen, weil ich eine große Teetrinkerin bin und da immer auf ökologische Alternativen versuche Wert zu legen und neues auszutesten. (Ich folge dir auf Instagram: frostedwalnutxx)
Liebe Grüße, Doro:)

zum entspannen und abschalten helfen mir: bewegung (yoga; rad fahren), lesen, filme schaun, musik hören – u dabei allein sein.
folge via bloglovin (wonderbobo) und instagram (bttysqui).
liebe grüße

Am besten entspannen kann ich mit einem guten Buch oder einer schönen Zeitschrift und einer Tasse warmen Tee in eine Decke gekuschelt, während ein paar Kerzen brennen.
Auch funktioniert das Entspannen super, wenn ich alles zu erledigende geschafft habe und mein Kopf frei ist von schlechten Gedanken und ich mir einen Abend mit mir selbst gönne. Ein guter Film, eine warmes Bad oder schöne Musil wirkt auch sehr entspannend.
Bei Instagram findest du mich unter ce.brafant
Ganz liebe Grüße

Ich finde schon die Verpackung von den Pukka Tee’s einfach wunderschön! Meine momentane Lieblingsentspannungs-Strategie ist mich mit einer Tasse Chai Schoko Tee an den Schreibtisch zu setzen und an meinem Bullet Journal zu zeichnen, mit einer Folge Friends (Friends bringt mich immer zur Ruhe und ich kenne alle Folgen schon fast auswendig) im Hintergrund 🙂 Auf Instagram folge ich dir unter dem Namen vickiitoriia

Hallo liebe Jenni, was für ein toller Blogpost! 🙂 Bis vor wenigen Wochen hätte meine Antwort so gelautet: Mit Pilates den Abend ausklingen lassen und dann ziemlich entspannt und innerlich ruhig ins Bett gehen. Aber jetzt stecke ich noch in einer Umzugsphase und das Beste zum Abschalten in der neuen Wohnung ist das bisher einzige Möbelstück im Wohnzimmer: unser Ohrensessel! 😀 Wenn ich mich darin zurücklehne mit einer Tasse Tee, geht alles danach schon viel besser und ruhiger. 🙂 Ich followe dir auch bei Instagram – da heiße ich lizzielondon. Liebste Grüße und eine schöne neue Woche! Lisa

Liebe Jenni,
wenn ich mich entspannen will, setze ich mich manchmal mit meinem Malbuch und meiner großen Packung Buntstifte (fast 50 verschiedene Farben! 🙂 ) hin und male ein bisschen. Das ist ja irgendwie total in den Trend gekommen und mir hilft es sehr, weil ausmalen ja auch erfordert, achtsam und im Moment zu sein. Ich bin nämlich auch jemand, der viel grübelt und darüber nachdenkt, was denn alles noch erledigt werden muss. Lesen oder eine heiße Dusche kann aber auch helfen, je nach Laune und Angespanntheitsgrad.
(Ich folge dir auf Instagram, mein Nutzername ist hotfrozenpasta)

wenn ich so richtig überfordert bin, hilft mir oft die passende Musik in Kombination mit den Lyrics dabei, aus meinem Gedankenkarussell auszusteigen und alles in Perspektive zu rücken. generell muss ich aber leider sagen, dass ich auch ein eher unentspannter Mensch bin… ????

[auf fb folge ich dir als Elli Fant]

[…] erspare ich mir nun die Beschreibung des Tees und der Kapseln, weil die liebe Jenni von „Mehr als Grünzeug“ gerade heute einen ausführlichen und angenehm zu lesenenden Beitrag dazu verfasst hat, der auch […]

Die beste Methode wirklich Kraft und Entspannung zu kriegen ist: alle negativen Gedanken im Kopf auflösen
Dann eine Leere spüren und danach positive Gedanken denken.

Ich gehöre leider auch zu dieser Sorte Mensch, die du zu Beginn deines Beitrages beschreiben hast. Ein völlig überfüllter Kalender, tausend TO DOs und das Abschalten am Abend? Abschalten? Ich sitze meist auch bis spät am Laptop und kann dann gar nicht so richtig runterfahren.
Hin und wieder habe ich es schon mit rein pflanzlichen Mittelchen versucht, aber da ich diesem Thema ebenso skeptisch gegenüberstehe wie du, hat sich auch schnell wieder erledigt. Umso mehr würden mich die Sets von PUKKA interessieren. Einige der Tees kenne ich schon – ich bin übrigens von jeher ein riesiger Fan von Kräutertees. Sorten auf Früchte-Basis kommen mit nicht ins Haus. 🙂
Aktuell trinke ich auch vor dem Schlafengehen einen Tee, vielleicht sollte ich es dann auch mal mit einem beruhigenden Tee versuchen.
Btw. die Bilder zum Post sind sehr gelungen, finde ich!
Liebste Grüße
Andrea von http://www.chapeau-blog-de

Hallo liebste Jenni,
ich folge dir nun schon eine ganze Weile auf Instagram und lese herzlich gern deine Blogposts! Dein Schreibstil ist einfach so angenehm zu lesen und in der Welt der Blogs, in der immer sinnfreiere Texte kreiert werden, ist deiner eine wunderbare Abwechslung. Hut ab dafür! Das neue Blogdesign gefällt mir übrigens auch wunderbar – so schön übersichtlich aber dennoch individuell 🙂
Mir geht es beim Entspannen genauso wie dir. Da hilft manchmal kein Yoga mehr, um gut einschlafen zu können. Oder man sitzt stundenlang vorm Laptop und weiß nicht, wann Schluss ist. Mein Tipp: Lavendelöl auf die Schläfen reiben. Hab ich früher mal von meiner Yogalehrerin geschenkt bekommen und seitdem mache ich das immer, wenn ich aufgekratzt bin und/oder Kopfschmerzen habe. Noch ein Tipp: Beten und dankbar sein, geht aber nicht nur vorm Einschlafen 😀
Die Tees sehen echt toll aus und ich würde mich sehr drüber freuen! Zum Glück bin ich noch rechtzeitig in den Lostopf gehüpft 😀
Ganz liebe Grüße von
Saskia (@vegmitdemfleisch auf Insta)

Ich mache gerne Yoga. Liebe aber auch Tee, ein gutes Hörbuch oder auch die gemeinsame Zeit am Abend zum Abschalten 🙂

Vorab: Ich kann dir auf keinen Kanälen folgen, weil ich Social Media vor einiger Zeit abgeschworen habe. Aber vielleicht gilt es ja auch, ganz old school einfach deinen Blog zu lesen?
Falls ja, hier meine Gewinnspielantwort: Wenn ich mich entspannen will, gehe ich meistens spazieren. Gerade jetzt im Herbst mit den vielen bunten Blättern kann ich mitten im Grünen mit viel frischer Luft einfach am besten zur Ruhe kommen.

Liebe Tabea,

alles gut – dem Blog einfach so zu folgen, reicht auch aus. 🙂
(Ich beneide dich ja schon so ein bisschen, dass du das mit dem Abschwören geschafft hast – ich freue mich schon, wenn ich das für ein paar Tage hinbekomme!)

Liebe Grüße
Jenni

Eine ausgiebige Runde Yoga und Pukka Tee “Detox” helfe mir. Am besten funktioniert es mit der Entspannung, wenn ich regelmäßig Yoga mache und mich für Stress stark mache.

Ich folge dir auf Instagram und heiße dort “machskurz”

Oh wie toll. Yoga ist seit einiger Zeit Bestandteil meiner täglichen Entspannung… immer wieder gut. Ich Folge dir bei Facebook als julieBergen

Laufen und Yoga sind meine Entspannung, ab und zu versuche ich auch zu meditieren. Das klappt auch immer ganz gut. Und für zwischendurch hilft auch einfach nur mal 5 Minuten aus dem Fenster zu gucken.
Bloglovin: Vaurien

LG

Ich springe mal in den lostopf, weil ich Tee über alles liebe und täglich welchen trinke.

Zum Abschalten nach der Schule fahre ich oft zum Pony. Und in Moment schreibe ich jeden Abend an meinem Roman, was mich entspannt.

Ich folge dir auf Instagram unter dem Namen Habutschu.

Liebe Grüße

Liebe Jenni,
Ich folge dir auf deinem Blog, da ich alle anderen sozial Media-Kanäle meide. Und ich folge dir sehr gerne. Erst vor einer Woche habe ich die von dir vorgestellten Pukka Night-Tea und Kapseln im Biomarkt entdeckt und sie bewirken bei mir so viel, dass ich als Traumaopfer mit Posttraumatischer Belastungsstörung sie jedem Psychopharmaka vorziehe (ich lehne Psychopharmaka ab). Vielmehr entspanne ich bei gutem Tee, Yoga und auch entspannender Musik oder einem guten Buch. Auch Schreiben entspannt mich und Meditation.

Da mich diese Pukka Tees wirklich begeistern und mir eine Lebensenergie seit einer Woche schenken, die mir sehr unbekannt ist, würde ich mich außerordentlich über einen Gewinn freuen. Aber bitte liese meine Zeilen als Darstellung was ist und nicht als auf die Tränendrüse drücken und das arme Opfer oder so. Wenn ich es nicht gewinne, werde ich dieser Mischung treu bleiben und sie kaufen (was ich ohnedies tun werde). Freuen würde ich mich dennoch sehr. Allerdings, falls ich gewinne würde ich mit Nickname auf deiner Homepage erscheinen (siehe Teilnahmebedingungen!) Falls das nicht ginge, überlasse ich den Gewinn gerne anderen.

Ich wollte auch auf meinem Blog darüber berichten, weil ich so begeistert davon bin. Darf ich deinen Beitrag verlinken, denn deine ausführliche Darstellung der Unternehmensphilosophie und Inhaltsstoffe, das wäre mir zuviel das zu beschreiben und es ist mir sympathischer als nur auf die Firmenhomepage zu verlinken. Deine Stellungnahme ist kritisch und nicht zu werbezwecken geschrieben.

Danke dir und ein weiteres entspanntes Wochenende.
“Benita”

Liebe Benita,

ich bin jetzt erst dazu gekommen, alle Kommentare hier durchzugehen und muss sagen, dass mich deiner hier sehr berührt hat. Danke dir für deine ehrlichen Worte – ich freue mich sehr darüber!
Es ist toll, dass du in dem Nahrungsergänzungsmittel und den Tees die Ruhe und Entspannung findest, die du gesucht hast – das ist unglaublich viel wert!
Sehr gerne kannst du mich verlinken (darüber freue ich mich immer!) – und die Sache mit dem Nicknamen ist gar kein Problem.

Ach, es ist toll, von Menschen zu lesen, denen es gut bzw. besser geht durch natürliche Alternativen!

P.S.: Ich habe gerade ausgelost – und du hast tatsächlich gewonnen! Juhu! 🙂

Liebe Grüße
Jenni

Liebe Jenni,
danke für deine lieben Worte. Ich kombiniere auch noch TCM (trad. chin. Medizin und hatte Johanniskraut genommen) Ich freue mich riesig über den Gewinn. Jippie ☺ Herzlichen Dank.

Wie du vermutlich schon gesehen hast, habe ich nicht warten können und deinen Beitrag bereits verlinkt und bin froh, dass du dich darüber freust. (Ich dachte wenn du das nicht magst, lösch ich dich heraus … muss ich nun nicht, wie fein. Und deine Produktfotos sind so schön, dass hätte ich nie so hinbekommen!) – Ich bin sehr hartnäckig was die Suche nach Psychopharmaka-Alternativen betrifft und zu den Tees bin ich wirklich geführt worden. Das war ein besonderer Tag.

Genug davon. Ein Mail mit einer Anschrift für mein Päckchen kommt noch. 🙂
Einen wunderschönen Abend dir.
Alles Liebe
“Benita”

Entspannung… Was ist das? Bin eigentlich immer unter Strom. Entweder am arbeiten, oder für/mit den 3 Kids unterwegs. Haushalt, Kochen etc. Richtige Entspannung habe ich 10 min. Auf der Couch bevor ich vor Müdigkeit einschlafe. Ich liebe Tee und Tee entspannt mich. Jedoch sind es nur kurze Augenblicke die ich für mich alleine genieße. Die Zeit mit den Kindern möchte ich aber für nichts auf der Welt hergeben. Entspannen kann ich wenn ich tot bin… vlg Dani (hew)

Guten Tag!
Ich entspanne gerne bei einem schönen Spaziergang! Ein gutes Buch im Sommer lese ich auch gerne! Ich bin weder bei Facebook, Twitter, instagram…. da werde ich mich auch nie anmelden. Folge dir einfach über deinem Blog. Liebe Grüße siggi

Hi!
Ich bin einer der schlaflosen Seelen und versuche gerne mein Glück! Ich trinke abends Tee und lese gerne, aber mir hilft zum guten Schlaf nicht wirklich was…. aber man gewöhnt sich dran. Ich Folge dir über Fb und instagram. Vlg Tine ( hew…)

Ganz ehrlich? Mit Entspannen habe ich keine Probleme 😀 Das geht dann manchmal schon so weit, dass ich prokrastiniere… Was ich aber sehr schön finde ist, frisch geduscht eingekuschelt im Bett zu liegen, eine Duftkerze anhaben und lesen.
Ich folge dir unter diesem Namen bei bloglovin’; bei Instagram und Facebook folge ich auch, allerdings mit anderen Namen 😉

Um richtig entspannen zu können, lege ich mich auf die Couch, decke mich mit meiner kuscheligen Decke zu, sehe mir einen Film an und genieße dabei einen leckeren Tee. Ich folge dir bei Facebook als Sindy Handke

ich entspanne gern bei einem heißen bad oder einer massage

Ich entspanne auch leider nur schwer. Eigentlich bin ich am entspanntesten, wenn ich spazieren oder wandern gehe – und diese entspanntheit hält dann oft auch noch bis in den Abend und die Nacht hinein an. Oder, wenn ich einen wirklich schönen Abend mit Freunden hatte.. ich lese grade selber heraus: mich entspannt wohl eine Entschleunigung, die schon am Tag beginnt. 🙂
Ich liebe Pukka übrigens und würde mich über den Gewinn sehr freuen. Ich folge dir bei Insta unter dem Pseudonym Cleona_Awesome. Liebe Grüße

Ich entspanne beim Kochen. Auch wenn viele Menschen es eher als Stress empfinden, liebe ich es Gemüse klein zu schneiden und in einem großen Topf zu rühren. Ich hab das Gefühl, dass ich durch das Konzentrieren auf den Kochprozess alles andere vergesse und nach einem langen Tag so richtig abschalten kann. Ich kann mich außerdem am Besten entspannen, wenn ich Duftkerzen anmache und Lavendel auf mein Kopfkissen sprühe.

(Ich folge dir auf Instagram: anniandtheplants)

Ich habe mehrere “Strategien”. Am besten wirkt bei mir Sport (Laufen und Krafttraining) wonach es wenn zeitlich möglich immer mit einem Buch auf die Couch geht. Jetzt im Herbst/Winter immer mit kuschligen Socken an und meist einer großen Tasse Ingwertee. 🙂 Besser geht es kaum.

Ich entspanne gerne bei einer guten Tasse Tee und meinem Strickzeug. Wenn ich stricke kann ich alles um mich herum vergessen. Es hat fast etwas meditatives.