Über Mehr als Grünzeug

Hallo – schön, dass du da bist!

Wir freuen uns, dass du in den Weiten des Internets ausgerechnet hier gelandet bist. Wahrscheinlich möchtest du jetzt wissen, worum es hier geht, nicht wahr?

Und vor allem: Wer wird sind?

Wir sind Jenni und Serdar.

Glücklich, zusammen, aber auch gerne mal in Ruhe für uns. Neugierig, schnuppernd, schlemmend, lachend, lesend erkunden wir unsere Welt. Meistens im Doppelpack. Wir haben uns halt gern. Ziemlich gern.

Sie schreibt die Texte (nicht, ohne mit ihm lange das Thema durchdiskutiert zu haben), er denkt sich die Rezept-Titel aus. Sie macht die Fotos (obwohl: er übt auch fleißig!), er sucht nach neuen Motiven. Die Orte zum Bereisen sucht sie aus, er das neue Rezept, das ausprobiert wird und die Chance auf das nächste Leibgericht bekommt.

Sie liebt das Lesen, das Wort, das Schreiben, das Kreativsein – er geht ganz klassisch in technischen Fragen auf und kann nicht ohne Herumtüfteln. Sie ist zurückhaltend, er ein Wirbelwind.

Doch bei allen Unterschieden, die sich nicht nur im echten Leben so wunderbar ergänzen, haben wir auch eine ganze Menge gemeinsam: Wir lieben die Ruhe, die Entschleunigung, gute Ideen, Nachhaltigkeit, Tiere und müllvermeidendes Leben. Und genau darüber schreiben wir.

Worum es hier geht

Nun, hier geht es um Geschichten. Wir erzählen dir Geschichten. Über nachhaltiges Leben, veganes Essen, tolle Menschen und spannende Projekte. Über Ideen, die das Zeug dazu haben, die Welt ein bisschen besser zu machen. Über Zusammenhänge von Essen, Konsum, Klima und die Auswirkungen auf unser Leben und unseren Planeten.

Wir knallen dir nicht einfach irgendwelche Artikel zu diesen Themen vor die Nase. Uns geht es darum, alles Wichtige so aufzubereiten, dass es zum einen verständlich ist – und zum anderen Spaß beim Lesen bereitet. Dafür ist die allerwichtigste Voraussetzung, dass wir Spaß und Freude beim Erschaffen dieser Inhalte hier haben – dass wir das leben, worüber wir schreiben. Und zwar vollkommen authentisch. Und das tun wir, versprochen.

Die Philosophie

Dabei sind wir überzeugt davon, dass wir mit Dogmatismus nicht weiterkommen. Wir sind auch nur Menschen, allesamt. Vielleicht tun die einen mehr für die Rettung der Welt, die anderen weniger. Deshalb sind erstere aber nicht unbedingt die besseren Menschen.

Wir mögen den Gedanken vom Perfektionismus der Nachhaltigkeit nicht. Stattdessen sollten wir uns lieber darauf besinnen, Schritt für Schritt – jeder und jede für sich in individuellem Tempo – seine Lebensweise zu hinterfragen und sie gegebenenfalls ein wenig anzupassen und etwas nachhaltiger zu gestalten.

Die Sache mit dem Essen

Wir haben nach einer langen persönlichen Lebensmittelodyssee die für uns perfekte Art gefunden, uns zu ernähren. Das bedeutet natürlich nicht, dass diese auf alle anderen Menschen ebenfalls anwendbar ist (und auch, wenn ich das glaube, möchte ich das doch nicht behaupten). Unser Ernährungskonzept spiegelt sich in sämtlichen veröffentlichten Rezepten wider und orientiert sich an folgenden Grundsätzen:

  • Du solltest nur gute Lebensmittel essen.
  • Vermeide fettige, hochverarbeitete, übersüßte Speisen.
  • Greife nach Obst und Früchten, wenn du hungrig bist.
  • Iss pflanzlich – dir, deinen Mitmenschen, den Tieren und der Umwelt zuliebe!
  • Alles, was du isst, wird ein Teil von dir – wähle sorgfältig!
  • Warte mit dem Essen, bis du hungrig bist.
  • Vermeide Heißhungerattacken, indem du immer kleine gesunde Snacks bei dir hast.
  • Iss‘ clean.
  • Greife bevorzugt zu biologischen und nachhaltigen Produkten.
  • Stelle so viel wie möglich selbst her.

Schaue dich einmal im Rezepte-Archiv um – dort ist mit Sicherheit etwas Passendes für dich dabei!

Zero Waste und nachhaltiges Leben

In der letzten Zeit haben wir gemerkt, dass vegan leben mehr ist, als nur auf die Ernährung zu achten. Jede unserer Konsumentscheidungen hat in dieser komplizierten Welt unmittelbare Auswirkungen, die uns in den seltensten Fällen bewusst sind und fast immer zu Lasten von Mensch, Tier und Umwelt gehen.

Wir haben für uns beschlossen, dass wir die Augen öffnen und nicht weiter blind konsumieren möchte. Daher haben wir den Umstieg auf Zero Waste in die Wege geleitet. Er ist mindestens genauso spannend, wie damals derjenige hin zur veganen Ernährung war und wir lernen jeden Tag eine Menge dazu.

Die ersten Schritte habe ich hier bereits mit dir geteilt, ein tolles Buch dir hier vorgestellt, mein Schlüsselerlebnis hier niedergeschrieben.

Es werden noch viele weitere Artikel folgen, die sich mit Zero Waste und Minimalismus befassen – ich bin gerade erst dabei, dieses weite Themenfeld für mich zu entdecken. Wenn du Inspiration suchst, wirst du in dieser Kategorie hier fündig.

Ich heiße dich herzlich willkommen auf unserer kleinen Spielwiese – schau‘ dich um, hinterlasse einen kleinen Kommentar, hole dir Inspiration und hab‘ Freude beim Lesen!

Und wenn du nicht Wichtiges verpassen möchtest, kannst du dich gerne in den Newsletter eintragen. Keine Sorge: Er wird dir nicht das Mail-Postfach verstopfen. Ich melde mich wirklich nur bei dir, wenn es Jahrhunderneuigkeiten gibt.