Dinkel-Tahin-Brote (prima geeignet für Brottaschen!)

  /  
4. Juni 2018

Brote sind für uns essentiell. Wirklich und wahrhaftig. Wir können kaum einen Tag ohne frisch gebackenes Brot auskommen. Es gehört zu uns zum Abendessen wie…nunja, was eigentlich? Die Pflanzen und Bücher zur Wohnungseinrichtung?  So ähnlich wahrscheinlich.

Ich habe vor drei oder vier Jahren begonnen, regelmäßig Brot zu backen und nicht mehr beim Bäcker einzukaufen. Der Auslöser war unter anderem der Verdacht, dass die Bleche dort mit Schweinefett bestrichen werden würden, was meinen neu entdeckten veganen Einstellungen einigermaßen entgegenstand.

Diese Motivation wurde allerdings von einer umfassenden Brotbackliebe in den Hintergrund gerückt – und das mit beeindruckender Geschwindigkeit.

Das kennt wahrscheinlich jede*r, der oder die schon einmal die Ofentür geöffnet und den Duft eines frisch gebackenen Brotes eingeatmet hat. Es gibt in allen Küchenwelten sicherlich wenig Vergleichbares. Und wenig, das so viele Erinnerungen heraufbeschwört.

dinkel-tahin-brote, rezept brot, rezept brot mit tahin, rezept brot mit tahin, tahin brote, brötchen zum füllen rezept, pide rezept, rezept brottaschenBei dem sich alle Anwesenden sicher sind, dass das, was jetzt auf den Tisch kommt, nur gut sein kann.

Wäre da dann nicht noch die Frage der Konsistenz. Der Geschmack passt meist (solange man es mit dem Salz nicht übertrieben hat.) Die eigentliche Herausforderung, habe ich für mich erfahren müssen, ist das Changieren zwischen Lockerheit und Saftigkeit, die aber niemals in Klitschigkeit (das geht bei einigen Kuchen, aber weniger bei Brotsorten) münden darf.

Achja, da sind einige Experimente misslungen und viele Semmelbrösel produziert worden (das Gute an zu hartem Brot ist, dass man es immer für etwas anderes weiterverwenden kann).

dinkel-tahin-brote, rezept brot, rezept brot mit tahin, rezept brot mit tahin, tahin brote, brötchen zum füllen rezept, pide rezept, rezept brottaschenViele von euch wünschten sich mehr Brot-Rezepte und möchten gerne mehr selbst backen. Und ich habe mich, während ich andauernd selbstgemachtes Fladenbrot und Brötchen auf Instagram zeige, gefragt, warum eigentlich solche Basis-Rezepte wie frisch gebackenes Brot so wenig auf dem Blog vertreten sind.

Die Antwort: Mittlerweile mache ich Brote nicht nach Rezept, sondern schütte einfach Mehl, Salz, Hefe, Wasser und bei Bedarf weitere Gewürze und Zutaten zusammen, ohne Mengen abzumessen oder großartig nachzudenken. Und dann habe ich wieder drei Mal Brot gebacken, im Automatenmodus. Ohne Stift und Zettel in Reichweite (der Gedanken).

dinkel-tahin-brote, rezept brot, rezept brot mit tahin, rezept brot mit tahin, tahin brote, brötchen zum füllen rezept, pide rezept, rezept brottaschenAber ich habe Besserung gelobt – und sie ist tatsächlich eingetreten.

Nach dem erwähnten Fladenbrot haben wir jetzt noch ein feines brotiges Lieblingsrezept für Dinkel-Tahin-Brote mitgebracht – und offenbaren dabei das nicht so geheime Geheimnis, dass Brot mit dem gewissen Etwas Nuss- oder Saatenmus noch eine Ecke besonderer schmeckt.

Zutaten

(für 6 Brote)

Der Vorteig

  • 1 Tasse Wasser, warm
  • 1 EL Trockenhefe
  • 1 EL Kokosblütenzucker

Der Teig

  • 4 Tassen Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Tahin (am besten das dunkle)
  • 1/2 Tasse Wasser

Zubereitung

Der Vorteig: 

  • Gebt die Trockenhefe in das warme Wasser. Es darf nicht zu heiß sein, sonst reagiert die Hefe nicht richtig.
  • Gebt den Kokosblütenzucker darüber (nicht umrühren, einfach den Zucker sacken lassen!) und wartet, bis die Hefe reagiert und im Idealfall einen großen Berg auf der Tasse gebildet hat. Das dauert erfahrungsgemäß zwischen 10 und 15 Minuten.

Der Teig:

  • Gebt das Mehl in eine große Schüssel.
  • Fügt das Salz hinzu und vermengt beides gut miteinander.
  • Gebt das Tahin und das Hefe-Wasser hinzu und verrührt zunächst alles mit einem Löffel zu einem zusammenhängenden Teig.
  • Wenn er genug zusammenklumpt, könnt ihr anfangen zu kneten.
  • Knetet den Teig zu einer homogenen Masse und danach gerne noch ein paar Minuten weiter. Er sollte schön weich sein und sich gut formen lassen.
  • Deckt den Teig mit einem sauberen Küchentuch ab und lasst ihn an einem warmen Ort mindestens 3 Stunden gehen.

Das Brotebacken

  • Heizt den Backofen auf 220°C Umluft vor.
  • Teilt den Teig nun in 6 gleichgroße Teile und formt kleine Brote, die ihr auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzt.
  • Lasst die Brote für eine halbe Stunde ruhen.
  • Gebt das Blech anschließend auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens und lasst sie für die nächsten 15-20 Minuten (je nach Ofen variiert das ein wenig) backen, bis sie eine schöne Kruste bekommen.
  • Herausnehmen, bei Bedarf abkühlen lassen (wer kann schon warmem Brot widerstehen?) und losfuttern!

dinkel-tahin-brote, rezept brot, rezept brot mit tahin, rezept brot mit tahin, tahin brote, brötchen zum füllen rezept, pide rezept, rezept brottaschen

Diese Brote können ganz klassisch zum Frühstück gereicht und das Tahin durch ein Nussmus eurer Wahl ersetzt werden. (Crunchy Erdnussmus eignet sich zum Beispiel auch ganz hervorragend!)

Man kann sie pur essen (wir essen Brote eigentlich fast immer ohne Belag, weil wir finden, dass sie pur einfach am besten schmecken – abgesehen von Tomatenbelag, natürlich) oder sie als Brot-Taschen nutzen, in die dann beispielsweise Salat oder Falafeln (oder beides) hineingefüllt werden.

Dem Anwendungsbereich sind fast keine brottechnischen Grenzen gesetzt – falls ihr lieber die Wrap-Variante bevorzugt, könnt ihr den Teig nach der Gehzeit auch zu flachen Fladen ausrollen und in der Pfanne backen.

dinkel-tahin-brote, rezept brot, rezept brot mit tahin, rezept brot mit tahin, tahin brote, brötchen zum füllen rezept, pide rezept, rezept brottaschenEs ist eines unserer liebsten Rezepte, das wir sehr oft (manchmal beinahe täglich) zubereiten. (Wenn ihr es eilig habt – und das hat man ja des Öfteren unter der Woche-, könnt ihr die Gehzeit auch verkürzen – eine Stunde sollte es allerdings sein, damit der Teig der Dinkel-Tahin-Brote einigermaßen locker und die Hefe bekömmlich wird.)

Was ich in nächster Zeit einmal wieder vermehrt backen möchte, sind ganze Brotlaibe – der Bequemlichkeit halber habe ich mich im Moment auf Brötchen und kleine Fladen beschränkt. Dabei wäre so ein schönes Nussbrot auch eine schöne Idee…

Habt ihr auch ein Lieblings-Brot-Rezept?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

JENNI MARR
Wanderin im Geiste, mit der Nase im nächsten Buch, nie so ganz zuhause und doch immer da.
KOMMENTARE

[…] Das geht wahlweise mit oder ohne Gehzeit und ist herrlich unkompliziert. Eine Alternative: Dinkel-Tahin-Brot (das auch mit Erdnussmus ein Traum […]

[…] Dinkel Tahin Brot von Mehr Als Nur Grünzeug […]

Mhhh, wie lecker! Zusammen mit türkischen Cremes und Antipasti ein Gedicht! Danke für das Rezept! 🌿

Liebe Kyra,
das freut mich sehr – ganz lieben Dank dir für dein Feedback! 🙂

Liebe Grüße
Jenni

Omg, ich bin gerade am letzten Tag meiner rohvegan Woche und hätte diesen Post nicht lesen sollen. Ich will jetzt Brot! 😂

Liebe Alexandra,
oh nein!
Dann war das ja der denkbar ungeeignetste Tag, um diesen Beitrag zu lesen! 😀
Aber nun hast du es ja hinter dir, oder?
Wie war die rohvegane Woche für dich?
Das klingt nach einem spannenden Experiment – vielleicht probiere ich das auch einmal aus.

Liebe Grüße
Jenni

P.S.: Falls du jetzt mit dem Backen startest: Viel Freude dir dabei!

Hi Jenni! Megalecker, danke für die Inspiration!

Mach’ weiter so, finde es auch klasse, dass du dich für Müllvermeidung einsetzt.

Beste Grüße
Christoph von CareElite

Hey Christoph,
danke dir für dein liebes Feedback!
Das freut mich beides sehr. 🙂

Liebe Grüße zurück!
Jenni